Grundkurs Transthorakale Echokardiographie

Dieser Kurs vermittelt zunächst die für die Ultraschalldiagnostik nötigen physikalischen Grundlagen der Echokardiographie. Es werden die Begriffe der Ultraschalltechnik wie Schallausbreitung, Schallwellenveränderung an Grenzflächen, Sendeenergie, Eindringtiefe und Tiefenausgleichsregelung erläutert.

Weiterhin werden die Probleme der Geräteeinstellung dargelegt. Der untersuchende Arzt soll in der Lage sein, Helligkeits- und Kontrastregelungen am Monitor, Nah- und Fernbereichseinstellung sowie den Tiefenausgleich des Ultraschallgerätes zu regulieren. Die häufigsten Bildartefakte wie Schallschatten, Reverberation, Refraktion, Nebenkeulen sowie Spiegelartefakte sollen als irreale Echophänomene erkannt werden.

Die Vorträge des Grundkurses vermitteln die verschiedenen echokardiographischen Schnittebenen, die m-mode Echokardiographie sowie die Darstellung der normalen Herzklappen sowie die Grundlagen der Dopplerechokardiographie.

In den praktischen Übungen in kleinen Gruppen mit je einem eigenen Tutor an jedem Echogerät wird die Ableitung dieser Schallebenen erlernt. Ziel des Grundkurses ist es, das am Ende jeder Teilnehmer diese Schallebenen einstellen und einen normalen Befund erheben und dokumentieren kann.

Zusätzlich werden im Grundkurs die typischen echokardiographischen Befunde der koronaren Herzerkrankung dargestellt. Die Teilnehmer lernen die systolische und diastolische Funktion des Herzens zu bestimmen. Zusätzlich gilt die Aufmerksamkeit der Beurteilung des rechten Herzens.

Am Ende des Grundkurses sind die Teilnehmer in der Lage, eine komplette standardisierte echokardiografische Untersuchung mit den entsprechenden Messungen durchzuführen und einfache Pathologien korrekt zu befunden.

Wir würden uns freuen, Sie im Deutschen Herzzentrum Berlin begrüßen zu können!

zur Anmeldung

Aufbaukurs transthorakale Echokardiographie

Im Aufbaukurs lernen die Teilnehmer die verschiedenen Klappenerkrankungen zu quantifizieren und werden mit den Problemen bei der Graduierung des Schweregrades der Vitien vertraut gemacht. In interaktiven Diskussionen werden die Operationsindikationen erarbeitet.

Im Zusammenhang mit Fallbeschreibungen werden die speziellen echokardiographischen Befunde bei verschiedenen Kardiomyopathien (Dilatative Kardiomyopathie, ischaemische Kardomyopathie, Noncompaction, HOCM) diskutiert.

Zur differenzierten Beurteilung der KHK wird die Stressechokardiographie vorgestellt. Durch eine interaktive Wissensvermittlung wird die Interpretation von stressechokardiographischen Befunden geübt.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der pulmonalen Hypertonie. Neben den morphologischen Befunden im B-Bild werden die verschiedenen Möglichkeiten zur Bestimmung des pulmonalen Druckes, einschließlich des systolischen, diastolischen und mittleren Pulmonalisdruckes vorgestellt. Die Teilnehmer lernen, den pulmonalen Widerstand aus dopplerechokardiographischen Messungen zu berechnen.

zur Anmeldung

Abschlusskurs transthorakale Echokardiographie

Der Abschlusskurs ist der Vertiefung der echokardiographischen Kenntnisse gewidmet. Es werden die Methoden der 3D-Echokardiographie, des Gewebedopplers sowie der einzelnen Messungen zur Beurteilung einer Dyssynchronie vor einer CRT Implantation vorgestellt.

Ein weiterer Schwerpunkt stellt die echokardiographische Differenzierung von restriktiver Kardiomyopathie versus Konstriktion dar.

Ein einleitender Vortrag zur transoesophagealen Echokardiographie bringt den Übergang zum nächsten Schritt der echokardiographischen Kenntnisse.

Entsprechend den Richtlinien der DEGUM erfolgt eine Lernerfolgskontrolle mittels eines multiple Choice Testes.

zur Anmeldung

Transoesophageale Echokardiographie

Der hohe Stellenwert der transoesophagealen Echokardiographie ist unumstritten. Zur Notfalldiagnostik bei Verdacht auf Aortendissektion, zum Ausschluss oder zur Bestätigung einer Endokarditis sowie zur Suche von kardialen Emboliequellen ist die transoesophageale Echokardiographie unerlässlich. Neben den interaktiven Vorträgen und den Falldemonstrationen können die Teilnehmer selbstständig TEE Untersuchungen unter Anleitung eines Tutors durchführen.

In dem zweitägigen Kurs werden Kenntnisse der transthorakalen Echokardiographie vorausgesetzt.

zur Anmeldung

Literaturempfehlungen:

Deutschsprachige Literatur
Autor Titel
Frank Flachskampf Praxis der Echokardiographie (DVD)
Frank Flachskampf Kursbuch Echokardiographie
Ursula Wilkenshoff,
Irmtraut Kruck
Handbuch der Echokardiographie
Ekkehard Köhler, Klinische Echokardiographie.
Lehrbuch und Video-Atlas (CD-ROM).
Heinz Lambertz/Lethen Transösophageale Echokardiographie
Thomas Boehmecke Checkliste Echokardiographie

 

Englischsprachige Literatur
Autor Titel
Jae K. Oh The Echo Manual
Catherine M. Otto Textbook of Clinical Echocardiography
Harvey Feigenbaum Feigenbaum´s Echocardiography, w. DVD-ROM
Bernhard E. Bulwer The Transthoracic Examination
Albert C. Perrino A practical approach to Transaesophageal  Echocardiography